26. Mai 2016: Fronleichnam

In alter Tradition werden am Fronleichnamstag die Ehrungen der aktiven Kameradinnen und Kameraden vorgenommen, beginnend mit der Jugendgarde:

Für 5 Jahre aktiven Dienst in der Jugendgarde werden Vincent Resch und Julian Fay mit der Goldene Medaille der Jugendgarde ausgezeichnet.

Für 15 Jahre werden Manuela Reyer, Bernd Walter, Maximilian Kärcher und Philipp Reinauer geehrt und zum Unteroffizier befördert.

Für 20 Jahre aktiven Dienst erhalten Uffz Marco Karcher,Uffz Axel Reinauer und Uffz Christian Reinauer die Silberne Verdienstmedaille des Landesverbandes und die Silberne Musikerspange.

Für 30 Jahre werden Uffz Alexander Nagel und Uffz Gottfried Niebling mit der Goldene Verdienstmedaille des Landesverbandes und der Goldenen Musikerspange ausgezeichnet.

Für stolze 40 Jahre Mitgliedschaft erhalten

Fw Friedrich Enser, Fw Johann Göser, Olt Rolf Holzer,

Uffz Dieter Schaller und OFw Heinrich Zahn das Silberne Ehrenkreuz des Landesverbandes.

 

Zum Abschluss folgen einige Außerordentliche Ehrungen.

 

Aufgrund der Arbeit im Ausschuss

wird Fw Horst Eiselemit der Goldenen Ehrenmedaille der Bürgergarde ausgezeichnet.

 

Uffz Axel Reinauer, Uffz Gerd Schwarz und Uffz Christian Pelkofer werden Aufgrund ihres überdurchschnittlichen Engagements zu Feldwebeln befördert.

 

Ebenfalls zum Feldwebel Aufgrund seiner langjährigen Verdienst wird Uffz Walter Fimpel befördert.

Nach diesen freudigen Ereignissen marschierten wir zum Pfarrhaus. Mit klingendem Spiel geleiteten wir die Geistlichkeit zur Eucharistiefeier am Schlossplatz. Eine Bläsergruppe der Musikkameraden übernahm neben dem Kirchenchor unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Markus Grohmann die musikalische Umrahmung.

 

Im Anschluss geleiteten wir die Gläubigen bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen durch die mit Birken und Fahnen geschmückten Straßen, mit dabei natürlich unsere Jugendgarde.

 

Begleitet von Prozessionsmusik im Wechsel von Musik- und Spielmannszug ging es im langsamen Schritt zum ersten Altar auf der Grünfläche vor der Friedhofsmauer.

Im weiteren Verlauf begleiteten wir das Allerheiligste in andächtigem Gebet über Wilhelm- und Schloss Straße zum zweiten Altar vor dem Oberen Schloss, dessen prächtiger Blumenteppich wie schon seit vielen Jahren von Mitgliedern und Freunden der Bürgergarde gestaltet wurde.

 

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken, die gemeinsam in liebevoller Arbeit alljährlich diesen prächtigen Teppich erstellen. Einen großen Anteil am Gelingen haben die vielen Blumenspender - auch ihnen ein herzliches Dankeschön.

Nach dem Segen geleiteten wir die Gläubigen zum dritten Altar, der in diesem Jahr auf Grund von Umbaumaßnahmen in der Kirche im Freien stattfand. Nach dem Schluss Segen marschierten wir zum Schlossplatz. Dort ließ Kommandant Mayer präsentieren.

 

Nachdem der Präsentiermarsch verklungen war verabschiedete sich die Bürgergarde in die Mittagspause. Wer wollte konnte bei unseren Freunden von der Musik zu Mittag essen. Dietmar Schaller und sein Küchenteam hatten wieder ein leckeres Mittagessen in Form von Schnitzel mit Kartoffelsalat und Spätzle vorbereitet. Von dem Angebot wurde rege Gebrauch gemacht.

Die Vesper am Nachmittag viel wegen besagter Umbaumaßnahmen aus. Zum Festschießen marschierte die Bürgergarde vom Kirchplatz unter den Klängen des „Regimentsgruß“ vor dem Rathaus auf, um dort zu Ehren des Allerheiligsten Altarsakraments den Ehrensalut abzufeuern.

 

Die Zuschauer rund um den Schlossplatz konnten gelungene Schussfolgen der beiden Züge unter Gewehr bewundern. Die Kommandos hierzu wurden dem interessierten Publikum von unserem Ehrenkommandanten Bruno Reinauer per Mikro angesagt und erläutert. Zum Abschluss der Vorführungen intonierten Musik- und Spielmannszug den von Alfred Schnatterer komponierten Marsch „Fanfaren Voran“.

 

Mit dem „Yorckscher Marsch", verabschiedete sich die Bürgergarde um sich beim Katholischen Gemeindefest der Bevölkerung zu präsentieren. Mit dem „Bozener Bergsteigermarsch“ verabschiedeten sich Spielmanns- und Musikzug.

 

Vor dem Wegtreten bedankte sich Kommandant Dr. Michael Mayer bei den Gardisten für die Teilnahme am Fronleichnamstag. Die meisten ließen den Tag hier ausklingen.

 

Auch finden immer wieder ehemalige aktive Kameraden den Weg dort hin, so auch in diesem Jahr (siehe foto links).


  Aktiv dabei sein - Im Spielmanns- und Fanfarenzug

Mannschaft unter Gewehr        in der  Jugendgarde


Dr. Michael Mayer

Tel.: 07158 64088

E-Mail

Christian Pelkofer

Tel. 07158 69429

E-Mail