Übergabe Spielhäuschen an den Kindergarten Don Bosco

 

Gemäß unserem Wahlspruch „Gottesliebe, Heimatlieb, Nächstenliebe“ engagiert sich die Bürgergarde Neuhausen auch im sozialen Bereich.

Im vergangenen Jahr haben wir uns entschlossen die hiesigen Kindergärten zu unterstützen.

Der Kindergarten Don Bosco machte den Anfang. Ihm stifteten wir ein schmuckes Holzhäuschen, Aufbau und Einweihungsfest inklusive.

Am 19. September wurde das Häuschen eingeweiht.

Kommandant und komm. Vorstand Dr. Michael Mayer betonte in seiner Ansprache an die zahlreich anwesenden Eltern und Angehörige der Kinder, dass es der Bürgergarde große Freude bereitet, den Kindern am heutigen Samstag ihr neues Spielhaus offiziell übergeben zu dürfen. Auch wenn der oben aufgeführte Wahlspruch etwas angestaubt klingt, so sehen wir hier, dass man dieses Motto auch in heutiger Zeit mit Leben erfüllen kann.
„Wir sind keine Militaristen und kein Karnevalsverein“, betonte Dr. Mayer im weiteren Verlauf seiner Ansprache, „sondern eine historische Bürgergarde, die Zeit ihres Bestehens nur repräsentative Aufgaben hatte. Das sind auch heute noch unsere Hauptaktivitäten, nämlich das Mitwirken bei kirchlichen und weltlichen Festen.
Die Bürgergarde besteht aus Gardisten, die Gewehre tragen, aus dem Spielmannszug, der am heutigen Tag die musikalische Begleitung übernahm, aus einem Musikzug, und aus einer Jugendgarde. Insgesamt sind wir ca. 100 aktive Mitglieder und ca. 200 passive Mitglieder.
Bei diesen Mitgliederzahlen sind wir auch schon bei unserem Problem, der rückläufigen Mitgliederzahl. Das ist mit ein Grund für unser Engagement in den Kindergärten. Wir hoffen, dass unser Verein dadurch bei der Bevölkerung, speziell bei den jüngeren Mitbürgern, bekannter wird und wir so eventuell neue Mitglieder gewinnen können“.

Frau Dreizler zeigte sich sehr erfreut über das Engagement und bedankte sich im Namen der Kinder und Eltern aufs Herzlichste bei der Bürgergarde.

Als Dankeschön überraschten uns die Kinder mit einem Lied, dass die Erzieherinnen eigens für diesen Anlass komponiert hatten. Es erzählt auf äußerst amüsante Art und Weise von der „harten“ Arbeit der Kameraden während der Bauphase.

Kommandant Dr. Mayer erhielt zum Andenken aus den Händen der Kinder einen Bilderrahmen mit verschiedenen Motiven aus der Zeit der Bauarbeiten.

Zum Abschluss bedanke sich Dr. Mayer bei den Kameraden für die Bewirtung am heutigen Tag, und bei denen, die die Arbeiten für dieses Häuschen gemacht haben, ganz besonders bei Peter Distel, der nicht nur mitgearbeitet sondern auch alles organisiert hat.


  Aktiv dabei sein - Im Spielmanns- und Fanfarenzug

Mannschaft unter Gewehr        in der  Jugendgarde


Dr. Michael Mayer

Tel.: 07158 64088

E-Mail

Christian Pelkofer

Tel. 07158 69429

E-Mail